Poster Deutsch  
 Poster Shop Startseite » Katalog » Bands » Iron Maiden Sicherheit  |  Dein Konto  |  Warenkorb  |  Kasse   
Warengruppe
Kategorien
Schnellsuche
 
Erweiterte Suche
Wir akzeptieren
PayPal
VISA MASTERCARD/EUROCARD
PayPal, Visa, Euro-/Mastercard, Nachnahme u. Vorkasse.
Sofortüberweisung
Sofortüberweisung
Dimple Minds
Dimple Minds
Iron Maiden

Iron Maiden 



1,00 €

Iron Maiden - die Speerspitze des klassischen Metals
1975 in England gegründet, gehören Iron Maiden zu den erfolgreichsten Heavy Metal Bands überhaupt. Zusammmen mit Bands wie Judas Priest oder Saxon bildeten sie Ende der 70er Jahre die Speerspitze des New Wave of British Heavy Metal. Die Protagonisten dieses Stils wurden wiederum von älteren Bands wie Black Sabbath beeinflusst. Charakteristisch für den Stil Iron Maidens waren vor allem das schnelle Bassspiel des musikalischen Leaders Steve Harris sowie die typischen Stakkato-Power-Chords und Synchron-Soli der Gitarristen Dave Murray und Adrian Smith. Iron Maiden gelten als die Heavy Metal-Band schlechthin. Ihr Stil fand zahllose Nachahmer, besonders in der Mitte der 80er Jahre aufkommenden Speed Metal Bewegung. Megadeth und Metallica können hier als prominente Beispiele angeführt werden. Iron Maiden Poster
Das Ende der 70er Jahre war keine gute Zeit für Heavy Metal. Die Kids von damals hörten überwiegend Punk und New Wave, so dass es Formationen wie Iron Maiden schwer hatten, sich speziell in England gegen diese Strömungen durchzusetzen. So waren die ersten beiden Alben Iron Maiden und Killers noch deutlich vom Punk beeinflusst. Als der alte Sänger Paul Di Anno die Gruppe 1981 aufgrund seiner Drogenprobleme verließ, fand man in Bruce Dickinson einen mehr als würdigen Nachfolger.
Dickinson war mehr als ein Shouter. Er war in der Lage, komplizierte Melodiefolgen zu intonieren und setzte damit der Band seinen speziellen Stempel auf. Die Goldenen Jahre Iron Maidens konnten beginnen. Die Band brachte von Anfang bis Mitte der 80er Jahre mehrere Klassiker auf den Markt, die das Genre Heavy Metal von Grund auf veränderten. An dieser Stelle seien The Number of the Beast (1982) und Powerslave (1984) genannt. Legendär sind auch die Live-Shows von Iron Maiden. So brachten sie ihr Maskottchen, ein böse dreinblickendes Skelett namens Eddie, das auf jedem ihrer Plattencover zu finden war, regelmässig als riesige aufblasbare Puppe auf die Bühne. Der Live-Sound wurde 1985 auf dem Album Live after Death festgehalten.
Musikalische Differenzen mit Chef Steve Harris führten dazu, dass Adrian Smith 1989 die Band verliess. Bruce Dickinson folgte ihm 1992. Danach konnte Iron Maiden nicht wieder an die alte Form anknüpfen. Die darauffolgenden Alben blieben relativ erfolglos. Auch die Fans wollten überwiegend die alten Qualitäten der Band zurück, da die neuen Mitglieder, allen voran der neue Frontmann Blaze Bayley, dem künstlerischen Standard nicht gerecht wurden.
So kam es 1999 zur Reunion des klassischen Line Ups. Die Band ist seither eine Institution, nicht nur bei den Fans. Sie stehen wie keine zweite Band für echten Metal, sowohl musikalisch als auch ästhetisch. 2006 erschien ihr letztes Studioalbum. Live treten sie aktuell gelegentlich als Headliner auf bekannten Metal Festivals auf. Es bleibt abzuwarten, wann das nächste reguläre Album erscheint und Iron Maiden die Geschichte des Heavy Metal weiterschreiben wird.








Warenkorb Zeige mehr
0 Produkte
Benachrichtigungen Zeige mehr
BenachrichtigungenBenachrichtige mich über Aktuelles zu diesem Artikel
Neue Poster Zeige mehr

Overwatch
Widow Maker (game)

5,99 €
Informationen
Gästebuch
Produktliste (PDF)
Poster
Sites
Wir über uns
Glossar