Poster Deutsch  
 Poster Shop Startseite » Katalog » Bands » Japan Sicherheit  |  Dein Konto  |  Warenkorb  |  Kasse   
Warengruppe
Kategorien
Schnellsuche
 
Erweiterte Suche
Wir akzeptieren
PayPal
VISA MASTERCARD/EUROCARD
PayPal, Visa, Euro-/Mastercard, Nachnahme u. Vorkasse.
Sofortüberweisung
Sofortüberweisung
Dimple Minds
Dimple Minds
Japan

Japan 



0,00 €

Japan
Die Synthie-Pop-Band "Japan" entstand 1974 in London und wurde von den Freunden David Sylvian, Richard Barbieri, Mick Karn, Steve Jansen und Rob Dean gegründet. Vier Jahre später konnten sie gleich zwei Alben, "Adolescent Sex" und "Obscure Alternatives" veröffentlichen, die sich vor allem in den Niederlanden und Japan gut verkauften. In Kanada erreichten sie vor allem durch die Single "Adolescent Sex" eine größere Bekanntheit. Laut eigenen Angaben gehörten unter anderem David Bowie und Roxy Music zu ihren musikalischen Vorbildern. In der Heimat England konnten sie zu dieser Zeit jedoch keine nennenswerten Erfolge verbuchen und wurden auch von der Musikpresse weitestgehend ignoriert.
1979 kam das Album "Quiet Life" heraus und markierte einen Wendepunkt in ihrem bisherigen Schaffen. Sie entschieden sich, die Gitarren zugunsten der elektrischen Instrumente zu vernachlässigen und einen neuen musikalischen Weg einzuschlagen. Die bald darauf erfolgende Veröffentlichung von "Gentlemen Take Polaroids" 1980, und das im Jahr 1981 herausgebrachte Album "Tin Drum" hat für größere Aufmerksamkeit und Erfolge gesorgt. Die Weiterentwicklung ihres Musikstils hat in der Presse für Vergleiche mit der zu dieser Zeit populären Bewegung der "New Romantics" gesorgt. Auch bei den Kritikern kam besonders "Tin Drum" gut weg. So wird es bis dato zu den wegweisenden Alben der Achtziger Jahre gezählt. In den Charts belegte das Album immerhin den zwölften und die Singleauskopplung "Ghost" den fünften Platz.
Japan Poster
Im Dezember des folgenden Jahres sollte in Japan der letzte gemeinsame Auftritt der Band vor ihrer Auflösung stattfinden. Die Aufnahmen des letzten Konzerts im Londoner Hammersmith Odeon wurden für das 1983 erschienene Live-Album "Oil of Canvas" benutzt. Dieses sollte den absoluten Höhepunkt der Musikkarriere von "Japan" markieren. Das Album erreichte den fünften Platz der englischen Charts. Während der 1989 vollzogenen Wiedervereinigung entstand das Album "Rain Tree Crow", das besonders bei Kritikern großen Anklang fand. 1990 gehörte die Band endgültig der Vergangenheit an. Die einzelnen Künstler, allen voran David Sylvian widmeten sich in den folgenden Jahren eigenen Soloprojekten.








Warenkorb Zeige mehr
0 Produkte
Benachrichtigungen Zeige mehr
BenachrichtigungenBenachrichtige mich über Aktuelles zu diesem Artikel
Neue Poster Zeige mehr

Yuri On Ice
Characters (Manga | Anime)

5,99 €
Informationen
Gästebuch
Produktliste (PDF)
Poster
Sites
Wir über uns
Glossar