Poster Deutsch  
 Poster Shop Startseite » Katalog » Bands » John Mellencamp Sicherheit  |  Dein Konto  |  Warenkorb  |  Kasse   
Warengruppe
Kategorien
Schnellsuche
 
Erweiterte Suche
Wir akzeptieren
PayPal
VISA MASTERCARD/EUROCARD
PayPal, Visa, Euro-/Mastercard, Nachnahme u. Vorkasse.
Sofortüberweisung
Sofortüberweisung
Dimple Minds
Dimple Minds
John Mellencamp

John Mellencamp 



0,00 €

John Mellencamp
Der amerikanische Musiker John Mellencamp wird am 7.10.1951 in Seymor/Indiana geboren. Seine Kindheit verläuft eher schwierig und ist von Jugendstrafen und Schulabbrüchen geprägt.
John Mellencamp Poster
Am Anfang des Jahres 1976 zieht er nach New York, um sich seiner Karriere als Musiker zu widmen. Mithilfe des Managers Tony de Fries und den MCA Records produziert er sein Debütalbum "Chestnut Street Incident", das er noch 1976 unter dem Namen John Cougar veröffentlicht. Fast nur aus Coversongs bestehend, bleibt dieses Album jedoch weitgehend unbeachtet.
Auch mit seiner zweiten Produktion "A Biography" kann der Musiker vorerst keine Erfolge erzielen. Trotzdem arbeitet er weiter an sich und seinen Songs. Der Lohn für seinen intensiven Einsatz kommt mit dem 1979er Album "John Cougar", dessen Single "I need a Lover" in die Top 30 der US Charts einsteigt. Nun werden auch die Fans auf den melodischen Rock des jungen Rebellen aus dem Süden aufmerksam. Den endgültigen internationalen Durchbruch schafft John Cougar Mellencamp, wie er sich zu dieser Zeit nennt, mit dem No.1-Album "American Fool" (1982), seiner bisher erfolgreichsten Produktion.
Eine große Aufmerksamkeit in den USA erzielt auch "Scarecrow" (1985), das Probleme der Farmer in den Südstaaten anspricht. Im gleichen Jahr gründet der Musiker - das bis heute aktive - "Farm Aid", eine Konzertreihe, die sich gegen Rassismus und Armut einsetzt und durch die Erlöse den Farmern hilft.
In den folgenden Jahren veröffentlicht John Mellencamp mehrere Alben und unternimmt weltweit Tourneen. Einer seiner bekanntesten Hits aus dieser Zeit ist "Hurts so good". Mit dem Beginn der 1990er Jahre lenkt er seine Interessen mehr auf die Schauspielerei und Malerei. Er führt Regie ("Falling from Grace", 1992) und organisiert Vernissagen mit eigenen Werken.
Seine Musik ist weiterhin von Emotion und Vielfalt geprägt. Den Stilwechsel zu Folk und Blues vollzieht der Künstler fast unbemerkt ("Trouble no more", 2003).
Im Jahr 2007 erscheint sein viel gelobtes, sozialkritisches Album "Freedoms Road". Ein Jahr, im März 2008, später wird John Mellencamp in die Hall of Fame aufgenommen.








Warenkorb Zeige mehr
0 Produkte
Benachrichtigungen Zeige mehr
BenachrichtigungenBenachrichtige mich über Aktuelles zu diesem Artikel
Neue Poster Zeige mehr

Jurassic Park
Key Art

5,99 €
Informationen
Gästebuch
Produktliste (PDF)
Poster
Sites
Wir über uns
Glossar