Poster Deutsch  
 Poster Shop Startseite » Katalog » Bands » Lostprophets Sicherheit  |  Dein Konto  |  Warenkorb  |  Kasse   
Warengruppe
Kategorien
Schnellsuche
 
Erweiterte Suche
Wir akzeptieren
PayPal
VISA MASTERCARD/EUROCARD
PayPal, Visa, Euro-/Mastercard, Nachnahme u. Vorkasse.
Sofortüberweisung
Sofortüberweisung
Dimple Minds
Dimple Minds
Lostprophets

Lostprophets 



0,00 €

Alles, nur keine Partypopmusik!
Unschlüssig über den eigenen, musikalischen Stil startete das Quartett - später bekannt als die Lostprophets - rund um Sänger Ian Watkins 1997 in der Nähe von Cardiff die ersten Gehversuche als Band. Zuerst mehr als Mittel gegen die Langeweile im Kaff Pontypridd gegründet, fand man jedoch schnell Begeisterung am Musizieren.
Zu Anfang stark experemtierfreudig was den eigenen Stil anging, schafften es Watkins, Mike Lewis (Gitarre), Lee Gaze (Gitarre) und Mike Chiplin (Drums) schnell in die seinerzeit gefragte walisische Metal- und Hardcore-Szene.
Diverse Gigs und instrumental-abwechslungsreiche Demos - unter anderem "The Fake Sound Of Progress" und "Here Comes The Party" - später, wurden einige Genremagazine auf die vier Waliser aufmerksam. Der erste wirklich große Auftritt folgte schließlich bei einer Show des Londoner Magazins Kerrang!. Hier wurde das Label Visible Noise auf Watkins und Co. aufmerksam. Der erste, wenn auch kleine, Plattendeal stand…
Nachdem Bassist Stuart Richardson den Lostprophets 1999 beigetreten war, begann die Band direkt mit den Aufnahmen für das erste offizielle Album: "The Fake Sound Of Progress". Noch während dieser stieß auch Jamie Oliver (Keyboard) hinzu. Es folgte eine umfangreiche Festival-Tour und einige Gigs als Anheizer für Bands wie Linking Park, Taproot oder die Deftones.
Lostprophets Poster
Des wachsenden Erfolges der Lostprophets und Watkins eigenem Engagement wegen, ging es dann 2003 in die Vereinigten Staaten. Wo es letztendlich zu einem Deal mit der Sony Tochter Comlumbia kam. Ziel: Das zweite Album, später unter dem Titel "Start Something" veröffentlicht.
Es folgten Höhen, zum Beispiel die komplett ausverkaufte Cardiff International Arena im November 2004. Aber es folgten auch Tiefen, etwa die Diskussion um die Single "Burn, Burn" und dessen nachgesagte Ähnlichkeit mit Far's Titel "Mother Mary". Die Spitze des Eisberges zeigte sich aber 2005 mit Chiplins Austieg aus der Band. Als Ersatz fand sich schließlich Ilan Rubin.
Im Juli 2006 erschien dann in der neuen, frischen Besetzung das Album "Liberation Transmission". Für 2009 ist ein neues, von den Fans mittlerweile sehnlichst erwartetes, Album geplant…




Preis inkl. 19% MwSt.:   wie oben, zzgl.Versandkosten




Warenkorb Zeige mehr
0 Produkte
Benachrichtigungen Zeige mehr
BenachrichtigungenBenachrichtige mich über Aktuelles zu diesem Artikel
Neue Poster Zeige mehr

Multiplication (1x1)
Learn Your Multiplication - Times Table

5,99 €
Informationen
Gästebuch
Produktliste (PDF)
Poster
Sites
Wir über uns
Glossar